• DAS WELTKULTURERBE & DIE JAHRTAUSENDWENDE

    The World Cultural Heritage & The Turn Of The Millennium. 

     www.vadere.de

  • DER KULTURSCHOCK

    The Cultural Shock

    www.vadere.de

Das Alter

Die Jahrtausendwende

Der alte Mensch und die Weisheit......

Ursula Kaiserin, Rübenkoppel 1, 23564 Lübeck

An alle                                  

Haushalte der

Hansestadt Stadt Lübeck

Lübeck, 7. Okt. 2002

Verteiler an alle betroffenen deutschsprachigen Länder!

Please, let this writing be translated into all languages worldwide. CC

Jeder, der nicht in ein gehobenes Alter gehört, hat sich in diesem Ton einem älteren Menschen gegenüber ganz sicher nicht zu äußern, ganz im Gegenteil!

 

Geehrte Damen und Herren, geehrte ältere Herrschaften, meine lieben Mitmenschen,

auch Sie werden mitbekommen haben, dass es eine Kaiserin gibt, die sich nicht so leicht aus ihrer Bestimmung hat herausbringen lassen.

Auch wenn Sie es nicht so richtig wahrhaben oder es einfach nicht verstehen wollen, es gibt solch eine Persönlichkeit, die Ihnen allen gehörig ein paar hinter die Ohren zu geben hat.

Nun wissen Sie als ältere Menschen natürlich wieder einmal nicht, warum Sie eins hinter die Ohren zu kriegen haben, jedoch das weiß ein jeder, der auch nur ein bisschen Verstand besitzt und auch nur ein bisschen über Menschenkenntnisse verfügt.

Lange genug haben Sie sich dumm gestellt, weggesehen und nachgegeben, damit Sie es etwas leichter hatten, besser leben konnten und vor allen Dingen länger!

Die Lebensqualität ist doch das Wichtigste überhaupt, nicht wahr?

Niemand soll unnötig Schmerzen erleiden müssen, das wünscht auch Ihre Kaiserin nicht, jedoch hat jeder Mensch, besonders wenn er ein gewisses Alter erreicht hat, dafür Sorge zu tragen, dass auch die Nachkommen oder die kommenden Generationen die Chance erhalten ein schmerzfreies gesundes und auch normales Leben führen zu können.

Sie als alter Mensch haben sich ganz billig aus der Verantwortung gestohlen, indem Sie einfach weggesehen haben und sich unschuldig fühlen, wenn die Jugendlichen und Kinder als auch Ihre eigenen erwachsenen Kinder ohne Grenzen und ohne Grenzwerte aufwachsen und so leben.

Sie klatschen doch noch Beifall wenn Ihr Kind, das Sie in die Welt gesetzt haben, einem anderen Menschen den Partner oder Ehepartner wegnimmt und andere übertrumpft.

Das was Sie nicht geschafft haben, das sollen jetzt Ihre Nachkommen erreichen.

Sie haben wohl Ihre Tassen schon etwas länger nicht mehr im Schrank besonders auch, wenn Sie für jede Lappalie zum Arzt rennen und mit einer Katze oder einem Köter kommunizieren.

Eines Tages werden Sie sich gegenseitig das Gebiss aus dem Mund nehmen und sich gegenseitig in den Hintern damit kneifen, selbstverständlich nachdem Sie zum Beispiel Ihre Augen haben operieren lassen.

Nun ist Schluss mit Ihrer billigen Lebensart, Schluss ist nun mit dem unschuldigen Getue, wobei Sie von nichts gewusst haben wollen und nicht das Geringste bemerken an Ihren Kindern und Enkelkindern.

Ihre Kaiserin bemerkt jedoch an Ihnen, dass es Ihnen fast wohl tut, wenn Ihre Kinder nicht mehr weiter wissen oder unheilbar erkranken,  damit Sie nicht alleine den Gang gehen müssen, der für jeden Menschen einmal ansteht.

Würden Sie als alte Menschen nicht so am Leben klammern, dann könnte man meinen, dass alles in Ordnung sei mit dem Kreislauf des Lebens,  jedoch wenn keiner mehr sterben will, der längst gerufen wurde, dann muss doch ein noch gesunder Mensch aufmerksam werden.

Einigen sieht man es an, dass sie nicht alleine gehen wollen; nein, diese wollen doch am liebsten Alle gleich mitnehmen, sonst hätten gerade doch Sie als alte Menschen längst Alarm schlagen müssen.

Sie jedoch sehen sich an wie Ihre Enkel und Urenkel an Schlafstörungen leiden, wie aggressiv und unkontrolliert die Kinder manches Mal reagieren und bereits oftmals  an  Gangstörungen  leiden. Auch die Konzentration und die Sprachschwierigkeit lassen bereits bei vielen Kindern zu wünschen übrig, jedoch Sie lassen die Kinder gewähren und wissen teilweise doch schon genau, dass ein Ende vor der Türe stehen muss,  wenn man die Zeichen der Zeit richtig deuten kann und kennt.

Sie wissen es,  jedoch Sie wollen es auch so haben wie es kommen muss, wobei der Eigennutz und Eigenschutz dabei Ihr Handeln bestimmt.

Ein ehrbarer Grund wäre der, dass der Mensch über seine Grenzen gegangen ist und in die ganze Schöpfung eingreifen wollte, weil diese es in dieser Weise einplante*, doch diesen Grund traut Ihre Kaiserin Ihnen nicht zu; Sie haben andere Gründe.

Man sollte Ihnen als alter Mensch täglich oder wöchentlich eine vollgeschissene Windel links und rechts um die Ohren schlagen, damit Sie daran erinnert werden, dass Sie noch ein verhältnismäßig normales Leben, die Kriege ausgeschlossen, führen durften aber es für die Kinder und Enkelkinder kein normales Leben mehr gibt.

Ihre Kaiserin hat diverse Schreiben für Menschen jeder Generation aufgesetzt und abgegeben, auch damit Sie diese Schreiben durchlesen und sich nicht weiterhin dumm stellen werden.

Sie als alter Mensch haben sich einen Hund oder eine Katze in das Haus geholt und haben so ein Vorbild für Ihre Kinder abgegeben. Eine ganz billige und niedrige Lebensart ist es, wenn der Mensch mit dem Tier unter einem Dach lebt, schläft, isst und  sich mit einem Tier unterhält und seine eigenen Kinder nicht mehr richtig erziehen konnte.

Es ist nun sehr schwer geworden für viele Menschen, einem älteren Menschen gegenüber den nötigen Respekt entgegenzubringen, da der alte Mensch vorrangig verantwortlich zu machen ist für die Zukunft und die Hinterlassenschaften seiner Zeit, wodurch andere auflaufen werden und ohne eine echte Wertvorstellung auf den Weg geschickt werden.

Laufen Sie nur noch weiter als eine Art lebende Chemiefabrik zum Arzt mit Ihrem Köter an der Leine, Ihre Kaiserin wird Ihnen den Arsch schon noch versohlen lassen, damit wenigsten noch eine Vorbildfunktion bestehen bleibt.

Sie haben es als alter Mensch zugelassen, dass aus der Welt ein alberner Karneval geworden ist, verbunden mit einem großen Freizeitpark, indem der Mensch den Nervenkitzel und die Gefahr sucht, Sie erkrankten Kreaturen, Sie!

Je dümmer und unschuldiger Sie sich stellen werden, desto häufiger sollten Sie eine vollgeschissene Windel um die Ohren kriegen; das wünscht Ihre Kaiserin für Sie und Ihresgleichen.

Auch die ‚Hundescheiße‘ geht in dieser Größenordnung hauptsächlich auf Ihr Konto; vergessen Sie das besser nicht, sonst werden Sie daran erinnert!

i. A.  Kaiserin

Dieses Schreiben ist ganz bewusst etwas zusammenhangslos aufgesetzt worden, jedoch sind Sie aufgefordert,  die Zusammenhänge zu erkennen, um weitere Schreiben Ihrer Kaiserin in einen  Zusammenhang  zu bringen,  welchen es auch selbstverständlich gibt.

Überlegen Sie bitte selbständig, was Sie in der Sache und im Auftrag des Herrn übernehmen werden, ohne handgreiflich zu werden, denn das sollte der Knüppel Ihrer Kaiserin erledigen können.

 _____________________________________________________

 Aug. 2011

Der erste und beste Schritt wäre für Sie, sich der Realität zu stellen und diese anzunehmen, dann doch endlich die Wahrheit im Sinne von den deutlichen Zeichen und Begebenheiten* ihres Umfeldes zu sagen und an die folgende Generation weiter zu tragen!